Sophos RED

Sichere VPN-Verbindung mit Außenstellen ohne lokale Einrichtung

Zentrale Verwaltung: Die Sophos UTM Appliance verwaltet Ihr Sophos Remote Ethernet Device (RED) über die Cloud.

UTM-Filtering: Remote-Standorte sind über die UTM Network, Web und Email Protection Subscriptions der Hauptgeschäftsstelle umfassend geschützt.

Keine Konfiguration: Verbinden Sie Ihre RED-Appliance einfach mit Ihrem Internet-Router. Die Verbindung mit Ihrer Hauptgeschäftsstelle erfolgt automatisch.

Virtuelles Ethernetkabel: Der gesamte Datenverkehr zwischen Ihren Standorten wird genauso zuverlässig wie bei hausinternen Abteilungen übertragen.

Verschlüsselter Tunnel: Nach der Authentifizierung mit digitalen X.509-Zertifikaten werden alle Daten über einen AES-256-verschlüsselten Tunnel übertragen.

IP-Adressenverwaltung: Definieren Sie Ihre DHCP- und DNS-Serverkonfiguration zentral, die daraufhin an alle über RED angebundenen Standorte übertragen wird.

Vorteile

  • schnelle Einrichtung von bis zu 100 Appliances täglich
  • Kein IT-Know-how am Remote-Standort erforderlich
  • Verringert die Gesamtkosten um mehr als 80%
  • Keine Wartungskosten und keine laufenden Kosten für Außenstellen
  • Umfassende UTM-Sicherheit
  • Eine einzige globale Sicherheitsregel erforderlich
  • Ermöglicht sicheren WLAN-Zugang in Kombination mit Sophos-Access-Points

Ihr Ansprechpartner zum Thema Sophos:

Jorge Goncalves

Telefon: +49 521 92409-18

E-Mail: jorge.goncalves@ntb.de