Next Generation Schutz mit SOPHOS

Die SOHPOS XG Firewall bietet umfassende Next-Generation Firewall Protection, die unbekannte Bedrohungen blockiert, automatisch auf Vorfälle reagiert und verborgene Risiken aufdeckt.

Blockiert unbekannte Bedrohungen

  • Modernste Technologie zum Schutz Ihres Netzwerks vor Ransomware und komplexen Bedrohungen
  • erstklassige IPS, Advanced Threat Protection, Cloud Sandboxing, dualer Virenschutz, Web und App Control, E-Mail Protection

Reagiert automatisch auf Vorfälle und deckt verborgene Risiken auf

  • Die Quelle der Infektion wird vollständig identifiziert und der Zugriff auf andere Netzwerkressourcen wird beschränkt
  • Maximale Transparenz über Benutzer mit größtem Risikopotenzial, unbekannte Anwendungen, komplexe Bedrohungen uvm.
  • Umfangreiches On-Box-Reporting ohne Aufpreis
  • SOPHOS iView bei Bedarf, wenn zentrale Reporting-Funktionen für mehrere Firewalls benötigt werden

Leistungsstark, Effektiv, Schnell

  • Optimale Performance und Sicherheitseffizienz
  • Appliances basieren auf Intel-Multi-Core-Technologie und SSDs
  • Beschleunigte Überprüfungen mit In-Memory-Inhaltsscans
  • SOPHOS Fastpath-Packet-Optimierungstechnologie garantiert maximalen Durchsatz

Einfache Verwaltung mehrerer Firewalls

  • Mehrere XG Firewalls über eine Konsole zentral verwalten
  • iView ermöglicht zentrale Verwaltung der Reporteinstellungen für mehrere XG, SG und Cyberoam Appliances

Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen richtig! Unser IT-Security Experte, Herr Gonçalves, berät und und unterstützt Sie gerne.

Jorge Gonçalves

0521 92409-18

jorge.goncalves@ntb.de

NTB ist Best Vertical Partner 2019!

Am 5. Februar 2020 war es soweit: die Connex 2020, globale Partnerkonferenz von Alcatel-Lucent Enterprise, fand in Dubai statt. Insgesamt drei Tage lang kamen über 1.000 Partnerunternehmen aus der ganzen Welt zusammen. Es ging unter anderem um ALE’s Strategie und Vision, den Produktfahrplan und die Wachstumsmöglichkeiten der einzelnen Kanäle.

Ausgezeichnet für das Großprojekt „Stadt Münster“

Im Jahr 2019 setzten wir gemeinsam mit der citeq, Münster’s städtischem IT-Dienstleister, und dem „Stellar W-LAN“ von Alcatel-Lucent das Digitalisierungsprojekt um. Das Ziel war es alle 80 allgemeinbildenden Schulen in Münster mit flächendeckendem W-LAN auszustatten. Hierfür lieferten wir 1.600 W-LAN Acces Points der „Stellar-Lösung“, Teile des Netzwerkmanagementsystems und begleitende Services. Zunächst stand die Konfiguration von vier Musterstandorten für den Testbetrieb in ausgewählten Schulen an. Vor-Ort-Schulungen, sowie Hotline-, Update- und Back-up-Service für die Acces Points und das Managementsystem, gehörten ebenfalls dazu. Gleich nach der Auftragsvergabe im Dezember 2018 lieferten wir 85 Acces Points für den zweiwöchigen Testbetrieb. Im Januar 2019 fand die Administratoren-Schulung statt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Testbetriebs ohne technische Probleme oder Einschränkungen wurden die nächsten 615 Access Points abgerufen; die verbliebenen Access Points haben wir im Laufe des Jahres 2019 schrittweise geliefert. Weitere Serviceleistungen wie die Entgegennahme von Störungen und die technische Unterstützung werden ebenfalls von uns übernommen.

„Es ist das größte Stellar W-LAN Projekt in Nordeuropa!“ so die Alcatel-Lucent Enterprise. Aufgrund dessen nahm Daniel Brosend, geschäftsführender Gesellschafter, am vergangenen Dienstag die Auszeichnung für die NTB entgegen.

Hochverfügbares und einheitliches W-LAN wird auch in den Schulen immer wichtiger. Dieses Beispiel zeigt wie einfach und unkompliziert die Umsetzung der Digitalisierung an Schulen sein kann.

Wir sind gespannt und freuen uns auch in Zukunft an so großartigen Projekten mitwirken zu dürfen!

Unified Communications

Was heutzutage Gang und Gebe ist, nutzt noch längst nicht jeder. UCC Applications erleichtern den Arbeitsalltag in vielen Hinsichten. Sie müssen keine langen Geschäftsreisen mehr auf sich nehmen um sich beispielsweise mit Partnern oder Kunden abzustimmen. Diese Anwendungen helfen Ihnen dabei viel Zeit zu sparen und wir haben gleich drei hervorragende Unified Communications Applications für Sie.

Alcatel-Lucent Rainbow

Alcatel-Lucent Rainbow ist ein cloudbasierter Unified Communication-as-a-Service (UCaas)- und Communication Platform-as-a-Service (CPaas)- Dienst für Unternehmen, der Menschen und Systeme verbindet.

Als eine Hybrid-Cloud-Lösung für geschäftliche Zusammenarbeit und Kommunikation erfüllt Rainbow die spezifischen Anforderungen von Endkunden aller Art. Es eignet sich für kleine Firmen, die kostengünstige Mobilität benötigen, ebenso wie für große multinationale Unternehmen auf der Suche nach einer einheitlichen, standardmäßigen Unified Communications-Lösung für ihre komplexe IT, die ihre diversen geographischen Standorte abdeckt und in Unternehmensanwendungen integriert werden kann.

Der Nutzen von Rainbow für Endkunden

  • Beschleunigung der digitalen Transformation durch die Cloud: Mobilität der Kommunikation, Offenheit für die Business Community, Implementierung mit einem einzigen Klick, Benutzerfreundlichkeit und virale Produkteinführungen
  • Schutz bisheriger Investitionen und Anschluss an das Telefoniesystem: Kein Austausch des gesamten Systems erforderlich. Die Hybrid-Cloud-Lösung mit Rainbow bindet Ihre vorhandene TK-Anlage nahtlos an die Cloud an und bietet einheitliche Präsenzinformationen, Click-to-Call am Tischtelefon, vollständige Softphone-Funktionalität und Multimediakonferenzen.
  • Produktivere Geschäftsprozesse: Der Rainbow API Hub ist ein Communication Platform-as-a-Service (CPaas), der die Integration in Unternehmensanwendungen, Websites, mobile Apps und Workflows mithilfe verschiedener Application Programming Interfaces (APIs) und Software Development Kits (SDKs) ermöglicht.
  • Flexible Preismodelle, abgestimmt auf Ihre Anforderungen: Preis pro Benutzer, nutzungsbasierte Abrechnung bei Audiokonferenzen, Pay-as-you-grow nach API-Nutzung

innovaphone myApps

modern Arbeiten – modern Kommunizieren. Die universelle Arbeitsumgebung.

  • Personalisieren – bauen Sie IHRE Arbeitsoberfläche
  • Organisieren – flexible, responsive Bedienung
  • Maßgeschneidert – wählen Sie Apps aus dem App Store
  • Weiterentwickeln – kreieren Sie Ihre eigenen Apps

myApps ist einfach zu installieren und zu konfigurieren. Die Apps können einfach aus dem App Store gewählt und konfiguriert werden. Mit dabei ist ein Device-Management und Roll-Out für das ganze Netzwerk. Zudem erhalten Sie Informationen über Alarme und Events. Der Unified Communications Client von myApps enthält:

  • Softphone
  • Deskphone control
  • Video
  • Application Sharing
  • Chat (1:1, persistant, Group Chat)
  • Konferenzen
  • Faxserver
  • visual Voicemail
  • Recording
  • Reporting

Jeder PBX User hat einen kostenfreien myApps-Client mit dem das Profil und die Präsenz gemanaged werden kann, Präsenzinformationen von Kollegen gesehen werden können und auf die Call List zugegriffen werden kann. Außerdem bekommt man eine Favoritenansicht und hat einfachen Zugriff auf interne/ externe Verzeichnisse.

estos ProCall

Mit ProCall Enterprise sind Unternehmen in der Lage, ihre Kommunikation und Zusammenarbeit intern und über die Unternehmensgrenzen hinweg mit Partnern, Lieferanten und Kunden zu verbessern. Dadurch wird die tägliche Arbeit der Mitarbeiter effizienter und die Kunden zufriedener. ProCall kann Plattform-unabhängig und Geräteübergreifend genutzt werden und bietet native Clients für iOS und Android.

  • Computer Telefonie Integration (CTI): Durch den Einsatz von CTI erleichtern sich Ihre täglichen Arbeitsschritte. Potentielle Fehlerquellen werden reduziert. Die Telefonsteuerung erfolgt durch den PC.
  • Softphone Funktionen (SIP): Durch das integrierte SIP kompatible Softphone können Mitarbeiter direkt über den PC telefonieren. Unkompliziert und sicher auch von unterwegs aus.
  • Audio/ Video-Kommunikation (WebRTC): Auf Basis der Internettechnologie WebRTC (Real Time Communication) profitieren Sie von einfacher Kommunikation von Angesicht zu Angesicht trotz Distanz.
  • Screen Sharing: Mit der einfachen Bildschirmfreigabe können Sie Dokumente gemeinsam mit Ihrem Geschäftspartner betrachten und an ihnen arbeiten.
  • Präsenz-Management: Erkennen Sie auf einen Blick die Verfügbarkeit Ihrer Kollegen und wählen Sie für die Kontaktaufnahme den, der Situation angemessenen Kommunikationsweg aus.
  • Geschäftsprozessintegration: Gehen Sie einen Schritt weiter und integrieren Sie die Kommunikationsfunktionen in die Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens. So schaffen Sie zusätzliche Mehrwerte.
  • Unified Messaging Integration: Integrieren Sie Unified Messaging Services wie Fax, Voice Mailbox und SMS in ProCall Enterprise für zusätzliche Kommunikationsfunktionen.
  • MultiSite: Binden Sie verteilte Standorte an ein und denselben UCServer an. So können Präsenz- und Kontaktinformationen über Niederlassungen hinweg eingesehen werden.
  • MultiVendor: Integrieren Sie die unterschiedlichen Telefonanlagen diverser Hersteller in einer Anwendung, ob aus der Cloud oder On Premises.

NTB WORLD 2020

Die Hausmesse der Nachrichtentechnik Bielefeld „NTB World“ findet in diesem Jahr am 25.03.2020 statt. In der Hechelei des Ravensbergerparks finden sich rund 20 Aussteller zusammen. Außerdem finden den ganzen Tag über Vorträge der Aussteller im Lichtwerkkino des Ravensbergerparks statt. Wir starten um 08:00 Uhr mit der Registrierung, einem kleinen Frühstück und Kaffee. Gegen 16:15 Uhr beenden wir den Tag mit einer Verlosung.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die NTB Ihre eigene Messe. Mit Themen rund um die Telekommunikation, IT, Security und Netzwerktechnik begeistert sie alle Besucher.

Melden Sie sich an und erleben gemeinsam mit uns einen spannenden Tag! Hier geht’s zur Anmeldung

Weitere Informationen unter: www.ntb.de/ntbworld2020

SOPHOS Promo Aktion

Sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden hält Sophos zur Zeit starke Promotions bereit. Bis Januar 2020 läuft die Aktion und über uns haben Sie die Möglichkeit sich 50% oder sogar 100% Rabatt zu sichern.

Für Bestandskunden mit SG oder XG Firewall: 50 Rabatt beim Kauf neuer Hardware!

Sophos-Kunden, die im Zuge eines Renewals ihre derzeitige Sophos Firewall durch eine neue SG oder XG Appliance ersetzen, erhalten 50% Hardware-Rabatt, wenn sie eine 1-Jahres-, 2-Jahres- oder 3-Jahres-Renewal-Subscription für FullGuard, FullGuard Plus, EnterpriseGuard oder EnterpriseGuard Plus kaufen.

Für neue Firewall-Kunden: Kostenlose Hardware Appliance bei Wechsel zu Sophos!

Neukunden, die von ihrem derzeitigen Firewall-Anbieter auf eine Firewall von Sophos wechseln, erhalten jetzt 100% Rabatt auf eine SG oder XG Appliance ihrer Wahl, wenn sie eine 3-Jahres-Lizenz für FullGuard, FullGuard Plus, EnterpriseGuard oder EnterpriseGuard Plus kaufen.

Ihr Ansprechpartner zum Thema SOPHOS:

Jorge Goncalves

Telefon: +49 521 92409-18

E-Mail: jorge.goncalves@ntb.de

Neues MLE Angebot von Alcatel-Lucent Enterprise

Mit Wirkung ab dem 29. April 2019 hat Alcatel-Lucent Enterprise ein neues MLE-Angebot eingeführt, das eine neue Version des Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server R12.3 mit erhöhter Skalierbarkeit für native Verschlüsselung enthält. Es beinhaltet eine neue Version von Alcatel-Lucent OpenTouch Multimedia Services and Message Center R2.5 und eine neue Version von Alcatel-Lucent OmniVista 8770 4.1 mit Multi-Domain-Funktion.

OmniPCX Enterprise R12.3 bietet mehr Sicherheit und Flexibilität sowie die folgenden neuen Funktionen:

  • Erhöhte Skalierbarkeit: Unterstützung der nativen Verschlüsselung auf OmniPCX Enterprise mit bis zu 15.000 verschlüsselten IP-Telefonen statt 1.500
  • Unterstützung der SIP Public Trunk Verschlüsselung
  • Unterstützung der Verschlüsselung in ABC-F Netzwerken
  • Unterstützung von verschlüsselten IP Desktop SoftPhones aus OmniPCX Enterprise 12.3 First Maintenance Delivery (MD1)

Wartung und Virtualisierung

  • OmniPCX Media Server (OMS) verbindet sich mit dem passiven Kommunikationsserver (PCS), um die Überlebensfähigkeit in virtualisierten Niederlassungen zu gewährleisten.
  • Das Add-on des generic Appliance-Servers wird mit der neuesten OmniPCX Enterprise Softwareversion ausgeliefert
  • Kompatibilität mit VMware ESXi/vSphere 6.7

Cloud Connect – Fleet Dashboard Portal

OmniPCX Enterprise Systeme von R12.2 MD3 mit ALE-Cloud Connect Anbindung profitieren von der neuen Inventarisierungsfunktion, die es ermöglicht, die eingesetzten Assets zu identifizieren, zu kontrollieren und zu bewerten:

  • Lizenzbestand
  • Terminal Inventarisierung
  • Trunk Inventarisierung
  • Board Inventarisierung

OmniPCX Enterprise Systeme R12.3 MD1 mit Anbindung an eine ALE Cloud Connect Infrastruktur, profitieren von neuen Services im neuen Fleet-Dashboard:

  • Fernwartungskonsole

OpenTouch Multimedia Services and Message Center Version 2.5

OpenTouch Multimedia Service and Message Center R2.5 bietet eine benutzerorientierte und multimediale Erfahrung, für das „Connection“ Profil, mit den folgenden Funktionen:

OpenTouch Conversation für den PC:

  • Erweiterung des Arbeitsplans: Möglichkeit zum Stummschalten/Umschalten von NOE-Geräten
  • Möglichkeit, die Töne für die Benachrichtigungen der Überwachung anzupassen
  • Erstellen von programmierbaren Softkeys
  • Bearbeiten und Importieren von favorisierten Kontakten
  • Definition und Speicherung von Routing-Profilen
  • Anzeige des Piloten-Namens bei eingehenden Anrufen für CCD Agent

OpenTouch Conversation für Mobilgeräte:

Android

  • Möglichkeit der Einstellung einer automatischen Anrufumleitung bei manueller Präsenzänderung
  • Unterstützung von Android 9.0 Pie

iOS

  • Unterstützung eingehender VoIP-Gespräche über das Internet (WAN, WIFI, 3G+)
  • CallKit Erweiterung: Einrichten von Geschäftsanrufen über OTC-App aus vorhandenen iPhone-Kontakten/Anrufverlauf
  • Unterstützt iPhone XS, XS max, XR

OpenTouch Conversation für PC und Mobilgeräte:

  • One number Erweiterung: Möglichkeit, die Handynummer des Benutzers in der Kontaktkarte zu verstecken

Ihr Ansprechpartner zum Thema MLE und OpenTouch Suite:

Alexander Groß

Telefon: +49 521 92409-20

E-Mail: alexander.gross@ntb.de

Sophos RED

Sichere VPN-Verbindung mit Außenstellen ohne lokale Einrichtung

Zentrale Verwaltung: Die Sophos UTM Appliance verwaltet Ihr Sophos Remote Ethernet Device (RED) über die Cloud.

UTM-Filtering: Remote-Standorte sind über die UTM Network, Web und Email Protection Subscriptions der Hauptgeschäftsstelle umfassend geschützt.

Keine Konfiguration: Verbinden Sie Ihre RED-Appliance einfach mit Ihrem Internet-Router. Die Verbindung mit Ihrer Hauptgeschäftsstelle erfolgt automatisch.

Virtuelles Ethernetkabel: Der gesamte Datenverkehr zwischen Ihren Standorten wird genauso zuverlässig wie bei hausinternen Abteilungen übertragen.

Verschlüsselter Tunnel: Nach der Authentifizierung mit digitalen X.509-Zertifikaten werden alle Daten über einen AES-256-verschlüsselten Tunnel übertragen.

IP-Adressenverwaltung: Definieren Sie Ihre DHCP- und DNS-Serverkonfiguration zentral, die daraufhin an alle über RED angebundenen Standorte übertragen wird.

Vorteile

  • schnelle Einrichtung von bis zu 100 Appliances täglich
  • Kein IT-Know-how am Remote-Standort erforderlich
  • Verringert die Gesamtkosten um mehr als 80%
  • Keine Wartungskosten und keine laufenden Kosten für Außenstellen
  • Umfassende UTM-Sicherheit
  • Eine einzige globale Sicherheitsregel erforderlich
  • Ermöglicht sicheren WLAN-Zugang in Kombination mit Sophos-Access-Points

Ihr Ansprechpartner zum Thema Sophos:

Jorge Goncalves

Telefon: +49 521 92409-18

E-Mail: jorge.goncalves@ntb.de

HUAWEI Storage Aktion

Der Huawei OceanStor Dorado3000 V3 wurde speziell für Unternehmensanwendungen entwickelt und ist ein All-Flash-Produkt der Einstiegsklasse mit hoher Zuverlässigkeit und vollständigem Funktionsumfang der Unternehmensklasse, sowie kompromissloser Leistung und Effizienz. Der OceanStor Dorado3000 V3 erfüllt die Anforderungen in den Bereichen Datenbank, VDI (Virtual Desktop Infrastructure), VSI (Visual Server Infrastructure) und SAP HANA um Kunden aus den Bereichen Finanzen, Fertigung und Telekommunikation den Übergang zu All-Flash zu erleichtern. Ein Flash-Speicher kommt ohne mechanische bewegliche Teile aus und bieten daher einen geringeren Stromverbrauch und geringere Wärmeentwicklung. Außerdem arbeitet der Speicher geräuschlos und ist weitestgehend unempfindlich gegen Erschütterungen. Die Zugriffszeiten sind im Vergleich zu anderen Festspeichern sehr kurz. Dadurch wird auch die Leistungsfähigkeit verbessert.

Innovative Chipsätze

  • 8G/16G FC/10 GE/FCoE auf Anfrage
  • Freigabe der Protokoll-Hardware
  • Leistungssteigerung um das Dreifache

BMC Management Chip

Die Fehlerbehebungszeit wird durch die einheitliche Verwaltung von CPUs, Speicher und anderen Modulen von 2 Stunden auf 10 Minuten verkürzt.

SSD Controller Chip

Der integrierte FTL-Algorithmus beschleunigt die Latenzzeit um 60% gegenüber den Lösungen anderer Anbieter.

Huawei Patent: global anti-wear leveling

Wenn die Verschleißgrenze einer SSD erreicht wird, übertragen sich die Daten auf eine ausgewählte SSD, um einen Systemausfall und Datenverlust zu vermeiden.

Bei einer einfachen Steigerung der SSDs verbessert sich die Ausfallrate um das 5- bis 10-fache. Herkömmliche RAID-Technologien können die Zuverlässigkeitsanforderungen von SSDs mit großer Kapazität nicht erfüllen.

Schnell und Zuverlässig

  • Gateway-frei
  • Active-Active
  • High Performance: > 260K IOPS @ 1 ms

Einfache Skalierung

  • Einfaches Upgrade auf 3DC
  • Verknüpfung mit traditionellen Speichermedien

Weitere Informationen

Performance:

  • Eigene Chips
  • Full-stripe Write
  • Trennung von Benutzerdaten und Metadaten

Zuverlässigkeit:

  • Disk-Level:
  • Array-Level: RAID 2.0+, RAID TP
  • Solution-Level: active-active Solution

Effizienz:

  • Inline Dedup/ Komprimierung, Geringerer Stromverbrauch

Ihr Ansprechpartner zum Thema HUAWEI Storage:

Jorge Goncalves

Telefon: +49 521 92409-18

E-Mail: jorge.goncalves@ntb.de

Neues SMB Angebot von Alcatel-Lucent Enterprise

Das Alcatel-Lucent OXO Connect Release 3.1

Ende April 2019 hat Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) ein neues SMB Angebot eingeführt. Das ALE OXO Connect R3.1. Es unterstützt das neue Alcatel-Lucent 8008G DeskPhone, die Alcatel-Lucent 8135s SIP Konferenztelefone, die SIP-Analog-Gateways und innovative neue Dienste in Alcatel-Lucent Cloud Connect. Die Telefonkompabilitätsliste von OXO Connect R3.1 ist die gleiche wie für R3.0 inklusive der neuen Telefone.

Die Softwareversion R3.1 kann kostenlos auf jedem bestehenden System installiert werden, das unter einen gültigen Software Assurance (SA)-Supportvertrag fällt.

Alcatel-Lucent OXO Connect R3.1 für OXO Connect Evolution

  • Erhöhte Sicherheit durch den ersten Schritt der nativen Verschlüsselung
  • Signalisierung der ALE-IP-Telefone wird verschlüsselt
  • Kostenloser Verschlüsselungsdienst
  • Verschlüsselung von SIP-Signalisierung und Medienflüssen wird in den nächsten Versionen ergänzt

Alcatel-Lucent OXO Connect R3.1 und Cloud Connect

Zu den neuen Diensten von Cloud Connect, die von Release 3.1 unterstützt werden, gehören ein Software-Update, ein Backup auf einer SD-Karte und ein umfangreiches Inventar des Systems.

  • Für alle OXO Connect Plattformen verfügbar
  • Einfache und effiziente Möglichkeit die OXO Connect und OXO Connect Evolution auf dem neuesten Stand zu halten
  • Softwareversionen der gesamten Flotte können über das zentrale Cloud Connect-Dashboard überwacht werden
  • Updates für jedes System mit wenigen Klicks
  • Software wird automatisch aus ALE Cloud Connect Repository heruntergeladen
  • Konfigurationen können über Cloud-Konsole abgerufen werden
  • Zeiteinsparungen durch neue Verwaltungsart der OXO Connect
  • Besserer Überblick über die installierte Basis
  • Hilft spezifischere Möglichkeiten aufzubauen oder technische Details schnell zu überprüfen

Die Software-Update-, Inventarisierungs- und Backup-Kontrolldienste funktionieren alle ohne VPN-Server. Sie stehen jedem mit einem Fleet-Dashboard-Konto ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner zum Thema SMB und Alcatel OXO Connect:

Bernd Joester

Telefon: +49 521 92409-21

E-Mail: bernd.joester@ntb.de

NETCOR Workshop bei NTB

bei dem halbtägigen NETCOR Workshop geht es um die effektive Analyse von IT-Performanceproblemen mit Wireshark in Kombination mit dem Network Multimeter von Allegro Packets. In praktischen Übungen erfährt man, wie die Effizienz bei der Fehleranalyse gesteigert werden kann und dabei die Transparenz über die Performance der Anwendungen und Infrasturktur erhalten bleibt.
Im Zuge des Workshops werden auch sinnvolle, ergänzende Herangehensweisen zur Problembehebung betrachtet.

Der Workshop wird von einem erfahrenen Consultant aus dem NETCOR Haus geleitet, der seit über 20 Jahren auf die Performanceanalyse in Netzwerken fokussiert ist und seit 10 Jahren Wireshark Schulungen durchführt.

Termin: Dienstag, 21.05.2019 / 09.00 Uhr – 13.30 Uhr / Nachrichtentechnik Bielefeld GmbH – Bechterdisser Straße 41 – 33719 Bielefeld

Sie sind an der Teilnahme interessiert? 
Schicken Sie gerne eine E-Mail an jorge.goncalves@ntb.de mit Ihrem Namen und der Anzahl der Teilnehmer.

Wir freuen uns Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen!